Zumir - Das Schaukelpferd (ungekürzt)
  
Buch empfehlen    
Das Hörbuch Zumir Das Schaukelpferd basiert wie das gleichnamige illustrierte Kinderbuch auf einer fantasievoll erweiterten wahren Begebenheit und richtet sich an HörerInnen ab ca. acht Jahren. Die dreijährige Lea bekommt zu Weihnachten ein Schaukelpferd geschenkt, das Großvater Karl liebevoll für sie gebaut hat. Vor Freude ruft Lea: ”Komm Zu mir, Perdchen!" Zumir entwickelt sich schnell zum Liebling aller Kinder, auch ihr kleiner Bruder Tom spielt mit ihm, während Lea andere, altersadäquate Interessen entwickelt. Als Tom in die Kita kommt, wird Zumir an den hyperaktiven und einsamen Jakob und später an andere Kinder weitergegeben. Über einen Zeitraum von 20 Jahren gerät er dabei u.a. auf einen Bauernhof, auf das Hausboot Kunterbunt der Schwestern Marie und Charlotte, oder mit Matz, einem Jungen mit Down Syndrom, auf ein Schiff Richtung England, wo sie sogar von der Königin empfangen werden. In einer fast magischen Mischung aus Fantasie und Realität wird Zumir zu einem Cowboypferd oder stolzen Zirkuspony, vor allem aber zu einem Freund, der den kleinen Helden hilft, reale gefährliche Situationen zu meistern, Freunde zu finden oder den Tod des geliebten Großvaters zu verarbeiten. Doch auch Zumir braucht die Hilfe der Kinder, wenn er in einer grusligen Scheune oder im dunklen Keller abgestellt wird und sich ängstigt. Parallel zur Hauptgeschichte wird ein Apfelbäumchen beschrieben, das von Lea und ihrem Papa gepflanzt, im Laufe der Jahreszeiten zu einem stattlichen Baum heranwächst. Erlöse aus dem Hörbuch gehen zugunsten der Berliner Arche und/oder andere Kindereinrichtungen.
Mehr zeigen