Wie Erwachsene denken I
  
Im Alter von zwanzig Jahren ist die Hirnentwicklung im Wesentlichen abgeschlossen, Charakter und Persönlichkeit sind gebildet. Der junge Erwachsene beginnt nun sein soziales Umfeld zu gestalten: Partnerschaft, eigene Kinder, Erfolg im Beruf sind in diesen Jahren das kennzeichnende Merkmal; auch das Weltbild wird zunehmend fixiert. Aber wie verändert sich in dieser Zeit unser Gehirn, wie lernt es, und wie adaptiert sich das nun ”gefestigte Denkorgan” an Veränderungen? Wie geht es mit Spannungsfeldern um: Liebe und Scheidung? Geburt und Tod? Mit Erfolg im Job und Burnout? Spannende Fragen, deren Beantwortung durch zwei angesehene Hirnforscher ein Licht auf die Funktionsweise unseres Gehirns wirft.
Mehr zeigen