Visueller Typ? Mehr auditiver oder kinästhetischer Typ? Die Übungen zu den gängigen Entspannungsverfahren Autogenes Training, Progressive Relaxation, Meditation und Phantasiereise tragen jeweils den Hinweis, für welchen Typ die Methode geeignet ist. Daneben gibt es eine Einführung in Körperscanning und Gehmeditation sowie Tipps, wenn es mit der Entspannung nicht so richtig klappt. So ergibt sich ein ganz persönliches, hochgradig wirkungsvolles Entspannungsprogramm! 1. Titelansage 2. Einführung in den Inhalt der CD Welcher Entspannungstyp sind Sie? 3. Warum Entspannen immer wichtiger wird 4. Finden Sie Ihre dominante Sinneswahrnehmung heraus 5. Der VAK-Test 6. Auswertung des VAK-Tests 7. Stimmen Sie sich auf Ihre Übungen ein 8. Die Atemzentrierung Autogenes Training - für den auditiven und den visuellen Typ (A u. V) 9. Vorbereitung zum Autogenen Training 10. Autogenes Training - Übungsablauf Progressive Muskelrelaxation - für den kinästhetischen Typ (K) 11. Vorbereitung zur Progressiven Muskelrelaxation 12. Progressive Muskelrelaxation - Übungsablauf Hände, Arme, Schultern, Füße Phantasiereise - für den visuellen und den auditiven Typ (V + A) 13. Vorbereitung zur Phantasiereise 14. Phantasiereise - Ablauf Weitere Übungen 15. Einführung in das Körperscanning 16. Körperscanning - Ablauf 17. Einführung in die Gehmeditation 18. Gehmeditation - Ablauf Zum Schluss 19. Wenn es nicht so richtig klappen will 20. Angekommen!
Mehr zeigen