Tödlicher Nordwestwind. Der erste Fall von Kommissar Rieken

- Peter Eckhart Reichel, Lene Levi

Bewertung 4
11 Std. 6 Min.
Ein Fall für Kommissar Rieken
bookCoverFor

Zusammenfassung

Tödlicher Nordwestwind

Der erste Fall von Kommissar Rieken.

Ein Nordwest-Krimi,

gelesen von Philipp Köhl.

Eigentlich erhoffte sich Robert Rieken durch seine Rückversetzung in die Oldenburger Polizeiinspektion nur eins: es wäre ihm lieber Fahrraddieben das Handwerk zu legen, als brutale und kaltblütige Verbrechen aufzuklären. Mit Raub, Erpressung, Mord und Totschlag wollte er fortan nichts mehr zu tun haben, denn die meisten seiner Dienstjahre hatte er als Ermittler in den härtesten Großstadtrevieren des Landes zugebracht - und nun war einfach das Maß voll.
Jedoch sein Wunschtraum zerplatzt genau an jenem Tag, an dem zwei Dangaster Krabbenfischer eine Leiche mit ihrem Schleppnetz aus der Nordsee ziehen und Robert als Kriminalkommissar plötzlich vor der Aufgabe steht, die Identität des unbekannten Toten zu ermitteln. Während der Autopsie durch die taffe Gerichtsmedizinerin Dr. Lin Quan wird schnell klar, dass es sich um ein Gewaltverbrechen handelt.
Eine schwierige Ermittlungsarbeit beginnt und führt Robert und sein Team zu weiteren ungeklärten Mordfällen im Rotlicht-Milieu.
Er muss schließlich erkennen, dass sein Versuch, vor dem organisierten Verbrechen in eine norddeutsche Provinzstadt zu fliehen, ein großer Trugschluss war.

"Tödlicher Nordwestwind" ist ein Kriminalroman von Peter Eckhart Reichel, der alle seine Krimis unter dem Pseudogynym Lene Levi schreibt und veröffentlicht. Mit diesem ersten Fall des Oldenburger Kriminalisten Robert Rieken eröffnete er seine Nordwest-Krimi-Reihe. Alle bisher erschienenen Bände sind auch als eBook oder als Paperback erhältlich. Weitere Hörbuchfassungen werden folgen.

Covergestaltung unter Verwendung einer Fotovorlage von saluha: iStockphoto ID:172516060. Coverschrift gesetzt aus der Impact. Alle verwendeten Sounds von freesound.org.

Die Reihe words&music/audiolab verbindet ausgewählte literarische Texte aus aller Welt mit emotionaler Musik. Es entstehen vielleicht bisher ungeahnte Zugänge zum Textverständnis oder eröffnen im Zusammenspiel zwischen Inhalt, Klang und Form ganz neue Möglichkeiten des eigenen genussvollen Hörerlebens.

Über den Sprecher:

Philipp Köhl, geboren in Berlin, aufgewachsen in Bayern, jetzt wohnhaft in Oldenburg, studierte nach seiner Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton in Grünwald Kommunikationswissenschaft an der LMU in München und Medienwissenschaft an der TU Berlin. 2001 schrieb er sein erstes Hörspiel "Auszeit". Weitere Stücke folgten, die im Radio deutschlandweit ausgestrahlt wurden. 2007 bis 2013 arbeitete er für den Bayerischen Rundfunk. Seitdem ist er sowohl vor als auch hinter dem Mikrofon tätig. Als Sounddesigner und Sprecher wirkte er an zahlreichen Hörspielen und Hörbüchern mit, z.B. "Die letzten Helden" (Holysoft Studios) und "Bekenntnisse eines englischen Opiumessers" (hoerbuchedition words and music). Zudem ist seine Stimme in diversen Sachhörbüchern und Online-Tutorials zu hören.
Sprecher*innen:
Format:
Hörbuch
Teil:

1

Laufzeit Hörbuch:
11 Std. 6 Min.
Kategorien:
Sprache:
Deutsch
Erscheinungsdatum:
12.2.2021
Verlag Hörbuch:
hoerbuchedition words and music
ISBN Hörbuch:
4064066894375

© 2021 hoerbuchedition words and music (Hörbuch)

© 2014 ebuchedition words and music (Hörbuch)