Schottland
    
Buch empfehlen    
Wir beginnen unsere Rundreise durch Schottland mit einem Lobgesang von Robert Burns auf den Haggis, einen gefüllten Schafsmagen, das schottische Nationalgericht. Wer Schottland und die Schotten verstehen will, kommt nicht umhin, sich mit Burns und Haggis zu befassen. Folglich beginnt die Reise in Burns Geburtsort Alloway und führt uns von dort auf die Insel Arran. Was könnte schottischer sein? Walter Scott, ein weiterer Nationaldichter der Schotten führt uns, unterstützt von Theodor Fontane, zur zweiten Station der Rundreise: den Borders am Flusse Tweed, dem lange umkämpften Grenzgebiet zu England. Im Cairngorm National Park nehmen wir in Augenschein, was Königin Victoria und Prinzgemahl Albert am Hochland begeisterte. Die Abgeschiedenheit der Grampian Highlands wurde und wird bis heute besonders von den englischen Royals geschätzt. Im pittoresken Kirkcudbright in Schottlands Südwesten löst Lord Peter Wimsey, der Romandetektiv von Dorothy L. Sayers, seine Fälle. Auf seinen Spuren besuchen wir die Grafschaft Galloway. Die Rundreise endet auf den Orkneys zwischen mystischen Grabmälern und Menschen, die wissen, was sie wollen.
Mehr zeigen