Mit Alexander von Humboldt nach Teneriffa (Gekürzt)
  
Buch empfehlen    
Alexander von Humboldts Startpunkt zur ”Reise in die Aequinoctial-Gegenden des neuen Kontinents” war Teneriffa. Prostituierte versuchen, sein Schiff zu stürmen, die betrunkenen einheimischen Führer auf den Vulkan Pico del Teide entsorgen heimlich seine Steinproben. Der deutsche Entdecker spricht über die Urbevölkerung der ”Guanchen” ebenso wie über die einzigartig schöne Vegetation auf dem Eiland. Das Alltagsleben der wenigen Tausend Einwohner Teneriffas beschreibt er jedoch als ärmlich und ist sich sicher: ”Die canarischen Inseln sind noch lange vor den Übeln der Überbevölkerung bewahrt.”
Mehr zeigen