Maigret und sein Toter (Ungekürzt)
    
Buch empfehlen    
Der personenreichste Maigret-Roman - mit einer besonderen Verbundenheit zum Opfer. Eine alte Dame, die glaubt, man wolle sie vergiften, ein anonymer Anrufer, der sich von Unbekannten verfolgt fühlt. Es gibt solche Tage, an denen die Verrückten gleich serienweise auftreten. Aber ist der Anrufer wirklich ein Spinner? Pausenlos ruft er an, bis plötzlich Stille herrscht. In derselben Nacht wird an der Place de la Concorde seine Leiche gefunden. Und es bleibt nicht bei einem Toten...
Mehr zeigen