Im Tal der flammenden Sonne
  
Buch empfehlen    
Im Tal der flammenden Sonne Australien, 1933: Arabella Fitzherbert, eine junge Engländerin, unternimmt mit ihren Eltern eine Reise durch Australien. Die Fitzherberts sind des trockenen Klimas wegen zum Roten Kontinent gereist, damit ihre einzige, über alles geliebte Tochter sich dort von ihrer langen Krankheit erholen kann. Doch durch eine Verkettung unglücklicher Umstände stürzt Arabella unbemerkt von den Stufen ihres Schlafwaggons und bleibt allein und verletzt in der Wüste zurück. Sie wäre sicherlich dem Tod geweiht, hätte nicht eine Gruppe umherziehender Aborigines sie gefunden. Diese bringen sie zur nächstgelegenen Siedlung: Marree - eine winzige Stadt im Outback. Arabella ist auf sich allein gestellt, während ihre Eltern sie tot wähnen ...
Mehr zeigen