Im Mond der Wölfe: Science-Fiction Triologie, Band 1
    
Buch empfehlen    
Werner J. Egli malt in diesem gelungen Werk ein dunkles Bild: die Erde ist beinahe unbewohnbar geworden und ist von Naturkatastrophen und Seuchen heimgesucht. Die Wölfe werden als Träger eines Virus gesehen, der für Menschen tödlich endet, weswegen sie gejagt werden. Der Halbwolf Alpha gehört zu einer Gruppe Wölfe, die bei der Flucht getötet wurden. Sein Besitzer Hark DeSmeth begibt sich daraufhin auf einen Rachefeldzug, der bis dahin beispiellos war, um die drei Mörder von Alpha zu finden. Der Autor von Science-Fiction-Romanen betrachtet sich dabei immer mehr als der Held seiner Bücher und sieht sich dadurch als Retter der Welt und als Rächer der Wölfe. Doch so eine Selbstüberschätzung verlangt ihren Preis.”Das Buch ”Im Mond der Wölfe” hat mich sehr erschüttert. Niemals hätte ich mir auszumalen gewagt, dass unsere Zukunft so, wie sie in diesem Buch beschrieben ist, aussehen wird. Als ich dieses Buch zum zweiten Mal durchgelesen habe, sinnierte ich lange darüber nach. Nicht, dass ich eine Pessimistin wäre; aber ich musste mir zugestehen, dass eine solche Zukunft, voller Seuchen, Katastrophen und Kriege nicht einfach Wahnvorstellungen aus dem Kopf eines wirren Menschens sind. Sondern Tatsachen, wie es einmal sein könnte, wenn wir Menschen so weiter agieren wie bisher.” - Kunde bei AmazonIn dieser dreiteiligen Reihe geht es um Hades und seine Mitabenteurer, die der Situation auf ihrem Heimatplaneten entfliehen. Denn dort werden Menschen von der Regierung unterdrückt und es ist ihnen verboten auf die Erde zurückzukehren. Doch genau dies ist das Ziel der Protagonisten, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Aber auch in der Hoffnung das Geheimnis zu lüften, was auf der Erde zu schlummern scheint.
Mehr zeigen