Hochsensible & gefühlsstarke Kinder: Wie Sie Ihr Kind liebevoll begleiten, erziehen, fördern und stärken - Hochsensibel und glücklich- Maria Groninga

Bewertung 4.3
1 Std. 14 Min.
bookCoverFor

Zusammenfassung

Dein Kind ist ja voll das Sensibelchen!" – ja, und?! Was ist daran schlimm? Vielleicht gehört Ihr Kind sogar zu der Personengruppe der hochsensiblen Menschen. Leider wird "sensibel sein" aber oftmals mit einem negativen Unterton ausgesprochen. Möglicherweise ist Ihnen aufgefallen, dass Ihr Kind bestimmte Reize, egal, auf welcher Ebene, besonders intensiv wahrnimmt oder auch eher wahrnimmt, als Sie es tun. Es könnte auch sein, dass Ihr Kind sich öfter einmal zurückzieht, für sich sein will oder aber auch laut schreit und wütet und das von einer Sekunde auf die andere. Macht das Ihr Kind aber zu einem "hochsensiblen Kind"? Und wenn ja, wie können Sie damit umgehen und es in seinem besonderen Gefühlsleben begleiten und unterstützen? Erzieht man ein hochsensibles Kind anders? Auch Fragen bezüglich des Kita-Alltags oder der Schulerfahrung für hochsensible Kinder werden in diesem Buch beantwortet. Zudem werden Sie Teil eines Prozesses, der bei Ihnen selbst beginnt und Sie näher an Ihr Kind heranführen soll.
Autor*innen:
Sprecher*innen:
Format:
Hörbuch
Laufzeit Hörbuch:
1 Std. 14 Min.
Sprache:
Deutsch
Erscheinungsdatum:
14.2.2022
Verlag Hörbuch:
Psiana Verlag
ISBN Hörbuch:
9783969305256

© 2022 Maria Groninga (Hörbuch)

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Hochsensible & gefühlsstarke Kinder: Wie Sie Ihr Kind liebevoll begleiten, erziehen, fördern und stärken - Hochsensibel und glücklich - Hörbuch

Das Buch hat für den ersten Einblick in dieses Thema ausgereicht. Ist gut als Einstiegsbuch nutzbar.

Christina

Es könnte noch etwas tiefer gehen.

Sarah

Ich war inhaltlich enttäuscht. Das Thema wurde im Grunde nur angekratzt und sehr pauschalisiert. Nein, hochsensible Kinder sind nicht immer super empathisch und introvertiert. Auch hatte ich das Gefühl es geht eigentlich immer eher um das HSP im Schulkindalter. Klar wurden die anderen Altersgruppen angesprochen, aber nicht vertieft. Man kann es lesen, wenn man sich mit Hochsensibilität befassen will, aber bitte nicht als einziges Buch. Dafür geht es zu wenig in das Thema rein. Die Sprecherin hat einen soliden Job gemacht.

Nicole

Ich finde es ist viel zu sehr mit „in Schubladen“ stecken beschäftigt als wirklich hilfreich zu sein. Reize reduzieren, Rituale und Kommunikation sind ja nichts was nicht sofort klar ist. Dafür sind die Abgrenzungen zu ASS / Asperger oder ADHS nicht gut gemacht. Am Ende ärgerte mich, dass trotz gendern im Buch am Ende darüber gesprochen wie die Mama dem Papa Tipps geben kann weil ja das arbeitende Elternteil weniger mitkriegt; und ja auch ein hochsensibles Kind könne ein tolles Leben haben und gar Führungspositionen übernehmen eines Tages. Hä? HS ist doch keine Krankheit…

Anna

Buch war ganz gut. Nicht viel Neues, aber durchaus praktische Tipps!

Katharina

Sehr angenehm

Eine angenehme Stimme, toller Inhalt

Monique