Gold und Stein
  
Buch empfehlen    
Preußen, Mitte des 15. Jahrhunderts. Auf der Flucht vor den Deutschordensrittern gelangen die 17jährige Agnes und ihre Mutter Gunda nach Königsberg. Dort begegnet Agnes dem gleichaltrigen Caspar, zu dem sie sich hingezogen sogleich fühlt. Ihre Mutter lehnt Caspar jedoch entschieden ab, und auch Agnes ist verunsichert, gehört ihr Herz doch eigentlich bereits einem anderen. Ihre Verwirrung wächst, als sie an Caspars Nacken dasselbe Feuermal wie an dem ihren entdeckt. Was verbindet sie mit ihm? Plötzlich muss sie sich nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch zwischen zwei Müttern entscheiden ...
Mehr zeigen