John Wolfe drehte sich um, als er erschrocken zusammenzuckte. Direkt hinter ihm stand ein Mann, den er noch nie gesehen hatte. Er war von Kopf bis Fuß in Schwarz gekleidet. Der Fremde sagte nichts. Er tat auch nichts, als einfach dazustehen und ihn anzuschauen. Plötzlich fühle Wolfe einen dumpfen Schlag. Seine Hände tasteten über die Brust, schlossen sich um den Griff des Messers, der noch aus seinem Körper ragte. Kurz vor seinem Tod warf John Wolfe noch einen Blick in das Gesicht des Unheimlichen. Dabei sah er die Augen seines Mörders, von denen ein dämonisches Leuchten ausging, dann brach er tot zusammen. Mit einem harten Ruck zog der Unheimliche das Messer aus der Brust des Toten und begann, die Leiche übel zuzurichten ...
Mehr zeigen