San Cristobal, Galapagos-Inseln. Montag, 3. August, 12.00 Uhr. Niemand der zweihundertfünfzig Passagiere der SARDONIA achtete auf die drei Männer, die in letzter Minute an Bord gingen. Auch die Besatzung war ahnungslos, wer den Luxuskreuzer betrat. Nur der Kapitän war eingeweiht. Unbehaglich blickte er den Neuankömmlingen entgegen. Schließlich war einer von ihnen ein gefährlicher Mörder. Der Kapitän übernahm es persönlich, gemeinsam mit seinem Zahlmeister den ungebetenen Fahrgästen ihre Kabine zu zeigen. Noch lag die SARDONIA im Hafen von San Cristobal. Noch hätte der Kapitän sich und sein Schiff vor dem drohenden Unheil bewahren können. Doch pünktlich um 12.30 Uhr gab er den Befehl zum Auslaufen. Das Verhängnis war nicht mehr aufzuhalten. Die Mächte der Finsternis und des Bösen griffen nach der SARDONIA ...
Mehr zeigen