Doyle, der Ausreißer Die kleinen Supermonster lernen etwas über die verschiedenen Orte, die Menschen und Tieren als Zuhause dienen. Auf ihrem Dach sehen sie den Wasserspeier Doyle, der schon ewig auf dem Monster-Kindergarten wohnt und die meiste Zeit schläft. Ohne darüber nachzudenken, was er eigentlich will, versuchen sie ihn zu wecken. Doch Doyle zieht kurzerhand um, und versucht, ein neues Zuhause zu finden. Spike soll fliegen lernen Spikes kleine Flügel helfen ihm dabei, spitzenmäßige Drachenhopser zu vollführen. Bei seinem Lieblingsspiel Fangen kommt seine Monsterkraft besonders oft zum Einsatz. Aber Katya und Drac haben sich in den Kopf gesetzt, Spike das Fliegen beizubringen, auch wenn seine Flügel eigentlich noch zu klein dafür sind. Da Spike seine Freunde nicht enttäuschen will, lässt er sich von den Supermonstern unterrichten, doch nichts gelingt. Vertauschte Superkräfte Die Kräfte der Supermonster sind plötzlich vertauscht. Es ist zwar schön, endlich mal etwas zu können, was man sonst nicht kann, aber nach einiger Zeit wünschen sich die kleinen Monster ihre eigenen Kräfte zurück. Mit Hilfe einer alten Standuhr gelingt es schließlich auch. Dankeschön für die Lehrer Zur Monster-Dank-Nacht möchten die Supermonster Esmie und Igor eine Freude machen. Gemeinsam besuchen sie Luigis Restaurant und kochen dort ein Menü für die beiden. Nicht alles läuft wie geplant, aber letztendlich kommt es auf den guten Willen an.
Mehr zeigen