Mamma Mia, Pizzeria Die Supermonster machen einen Ausflug zu Luigis Pizzeria, um zu lernen, wie man eine Pizza selbst backt. Doch Luigi bekommt eine Bestellung für zwanzig Pizzen und glaubt, dass er das alleine nicht schafft. Die Kindergartenfreunde helfen ihm und die große Bestellung gelingt am Ende, weil sie alle zusammenarbeiten. Der Glorb, der den Werwolf rief Lobos Vater besucht den Kindergarten, um den kleinen Supermonstern etwas über seinen Beruf als Feuerwehrmann zu erzählen. Glorb spielt das hilflose Opfer, das gerettet werden muss, damit die Kinder sehen können, auf welche verschiedenen Arten die Feuerwehr hilft. Doch als der Besuch vorbei ist, vermisst Glorb die Aufmerksamkeit und tut immer wieder so, als sei er in Not geraten, damit sich alle Monsterkinder um ihn kümmern. Erst Saures, dann Süßes Es ist Halloween und die Supermonster freuen sich sehr darauf, durch die Nachbarschaft zu ziehen und Süßigkeiten zu sammeln. Es ist die einzige Nacht, in der sie außerhalb des Kindergartens ihre Monsterkräfte benutzen dürfen. Zuerst läuft alles sehr gut und die Nachbarn sind von den Tricks der Kinder ganz begeistert. Aber beim letzten Haus haben sich die Monster nicht genug vorbereitet und die Tricks geraten außer Kontrolle. Halloween Spektakel Nachdem die Supermonster ihr Halloweenchaos beseitigt haben, geht endlich die Halloweenparty im Kindergarten los. Alle Nachbarn sind mitgekommen, unter anderem auch Spike, ein kleiner Drache, der sich bis dahin als Gespenst verkleidet hatte, und der ab jetzt auch in den Supermonster-Kindergarten gehen wird.
Mehr zeigen