Folge 20: Lemmys Rückkehr (Das Original-Hörspiel zur TV-Serie)
  
Lemmys Rückkehr Der Roboter Lemmy kehrt unerwartet von seiner Marsmission in den Zoo zurück. Allerdings hat er einen unerwünschten Gast in seinem Blechbrustkorb: Einen Weltraumtintenfisch, der erst Lemmys Blechhülle durchschlägt und anschließend die Invasion der Erde vorbereitet. Ob die Pinguine das außerirdische Wesen stoppen können? Die richtige Weise Private schlägt mit dem Propellerflugzeug ein Leck in die Hauptwasserleitung des Pinguingeheges. Wegen der riesigen Wasserfontäne bleibt der entstandene Schaden nicht lange unbemerkt und der Zoo beauftragt Klempner Gus mit der Behebung des Schadens. Bei den Pinguinen herrscht deshalb große Aufregung, denn Gus möchte am nächsten Tag den Boden des Schwimmbeckens ausschachten, um an das Rohr zu kommen. Ob sie die Entdeckung ihrer Kommandozentrale verhindern können? Die Bleichung Alice wird von einem Pfleger dermaßen über ihr Funkgerät zugetextet, dass sie aus Versehen Marlenes Becken überchlort. Dies hat zur Folge, dass Marlene nun schön gebleicht ihrem Pool entsteigt und alle Tiere sie plötzlich für einen arktischen Nerz halten – was darüber hinaus einige extreme Folgen hat. Die Gehege WG Durch ein Spiel namens ”Bombige Bowlingkugel” zerstören die Pinguine das Gehege des Koalas Leonard, weswegen dieser vorübergehend in ein Ausweichgehege ziehen muss. Was bietet sich da mehr an, als ihn zu einem Tier zu stecken, das ebenfalls aus seiner Heimat Australien kommt: Die Pinguine wollen das schlagfertige Känguru Joey darauf vorbereiten, doch der findet das überhaupt nicht lustig. Besonders, weil Leonard ein nachtaktives Tier ist und ihn um seinen Schlaf bringen würde. Die Pinguine möchten daraufhin vermitteln – mit fatalen Folgen.
Mehr zeigen