Der Geist des Schwarzen Waldes Mia und Mario wollen mit dem Verkauf von selbst gebackenem Apfelkuchen Geld für Renzo eintreiben. In Centopia indessen sind die Pfeffersuppenvorräte aufgebraucht, und alle warten auf Mia. Sie bringt ein Orakel mit, das die Elfen in den Schwarzen Wald führt, wo die letzten Pfefferpflanzen wachsen. König Raynor warnt sie vor diesem Ort. Ein Gespenst soll dort sein Unwesen treiben. Doch davon lassen sich Mia, Yuko, Mo und Onchao nicht beeindrucken. Der Fluch des grünen Elixiers Marios Großmutter hat sich angekündigt. Leider muss Mia kurz mal weg, denn im Elfenkrater sind die Tiere außer Rand und Band. Seltsame Steine scheinen ihnen böse Befehle einzuflüstern. Die Steine hat Rixel von Polytheus. Sie funktionieren wie ein Telefon und lassen die Tiere, die unter dem Einfluss seines Grünen Elixiers stehen, nach seiner Pfeife tanzen. Sie sollen den geheimen Tunnel finden, damit Rixel in den Elfenkrater eindringen kann.
Mehr zeigen