Das städtische Beinhaus von Paris beherbergt die sterblichen Überreste von über sechs Millionen Stadtbewohnern, die Katakomben führen tief in einen ehemaligen Steinbruch. Nur ein begrenzter Teil ist für Besucher zugänglich, unter anderem weil die Banque de France dort den Goldschatz der französischen Nationalbank lagert. Als einige unerlaubte Besucher bestialisch ermordet in den Katakomben aufgefunden werden, tritt Monsieur G. an Dupin und Poe heran. Mit äußerster Diskretion sollen sie ermitteln. Tatsächlich kommen sie den Tätern auf die Spur, werden aber schnell von Jägern zu Gejagten. Auf der Flucht verlaufen sie sich in den unheimlichen Katakomben und müssen nun im Dunkeln, die Mörder im Nacken, die sie nicht ans Tageslicht zurückkehren lassen wollen, einen Weg in die Freiheit finden ...
Mehr zeigen