Die Waffe - Tachyon, Band 1 (Ungekürzte Lesung)

Bewertung 4.2
15 Std. 22 Min.
Tachyon
bookCoverFor

Buchbeschreibung

Ein faszinierendes Space-Epos vom erfolgreichen Autor harter Science Fiction

Erdmond, Großes Archiv: Die Chronistin Tsai Yini ist dafür zuständig, die Tachyonen-Kommunikation zu überwachen, mit der auch Reisen in Überlichtgeschwindigkeit möglich sind. Als ihr die Forschungsdaten eines Astrobiologen zugespielt werden, kann sie kaum glauben, was sie liest. Aus dem Bericht geht hervor, dass auf einem Tropenplaneten im Gliese-System intelligente Lebensformen existieren. Ihre Kultur steckt noch in den Anfängen, kreist aber offenbar um ein Artefakt ungeklärten Ursprungs, das ihre Körperchemie zu beeinflussen scheint. Auch der Astrobiologe selbst scheint sich auf unheimliche Weise weiterentwickelt zu haben - und er ist auf dem Weg zur Erde!

Yini ist davon überzeugt, das von ihm große Gefahr ausgeht und beschließt, ihn aufzuhalten. Dafür muss sie Entscheidungen treffen, von denen nicht nur ihr Leben, sondern die Fortexistenz des ganzen Universums abhängen könnte.

Autor*innen:

Sprecher*innen:

Format:

Serie:

Teil:

1

Laufzeit Hörbuch:

15 Std. 22 Min.

Kategorien:

Sprache:

Deutsch

Erscheinungsdatum:

28.6.2023

Verlag Hörbuch:

Argon Verlag

ISBN Hörbuch:

9783732406425

© 2023 Argon Verlag AVE GmbH (Hörbuch)

© 2023 Brandon Q. Morris (Hörbuch)

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Die Waffe - Tachyon, Band 1 (Ungekürzte Lesung) -
Hörbuch

Ein Durcheinander, teilweise musste ich 5x zurück Spulen um es zu verstehen…. Ich finde dieses Buch zu kompliziert…

Frank

Hat mir gut gefallen über 100 Vorlesungen aus dem Bereich Physik und der Quantenwelt machten so einiges verständlicher. Es wird aber recht gut auch erklärt so das es auch für Personen die sich mit der Thematik NICHT beschäftigen wollen leicht übersprungen werden kann. Mir hat es jedoch gut gefallen das einige physikalische Vorgänge separat auch einmal recht gut, so wie ich finde, erklärt wurden. Das Schöne an SF ist das man mit Theorien.. etc.. spielen kann! Dachten die Menschen nicht auch dass es nie gelingen würde das ein Mensch fliegen könnte? Im Altertum war die Erde noch flach und alles drehte sich noch um die Erde... und bis noch vor nicht all zu langer Zeit bestand das Weltall noch aus der Milchstrasse. Es wird in einigen Jahren noch so viel NEUES kommen von dem WIR heute nur träumen können... Wer dachte schon zur Zeit von Kapitän Kirk an Smartphones mit denen man Bilder machen kann und seinen Standort auf wenige Meter genau angezeigt bekommt.....

Dirk