Die Spur des Maori-Heilers
  
Buch empfehlen    
Verbotene Gefühle, ein ungesühntes Verbrechen und eine Familienfehde über Generationen hinweg Nelson, 1931: Kaum ist Lisa mit ihrem frisch angetrauten Ehemann Richard in Neuseeland angekommen, verfällt dieser dem Alkohol und wird gewalttätig. Trost findet die junge Deutsche in den Armen des Maori Rongo. Doch sie kann ihren Mann nicht verlassen, ohne ihren kleinen Sohn Rufus zu verlieren - Achtzig Jahre später finden Lisas Großnichten ihr Tagebuch, das von verbotenen Gefühlen, ungesühnten Verbrechen und einer tödlichen Familienfehde erzählt - und dann einfach abbricht. Was ist mit Lisa geschehen, und was ist aus ihrem Sohn Rufus geworden?
Mehr zeigen