Die Mutter- Maxim Gorki

bookCoverFor

Zusammenfassung

Maxim Gorkis Roman »Die Mutter« führt uns in das Russland der Zarenherrschaft im Jahr 1905. Wir erleben das harte Arbeiter- und Familienleben von Pelageja Nilowna, die auch sehr unter ihrer Ehe leidet. Und er handelt von dem revolutionären Kampf ihres Sohnes Pawel, den sie bedingungslos unterstützt. Als er verhaftet wird, führt sie den Kampf für ihn weiter, mit allen Konsequenzen…
Vor dem Hintergrund des Petersburger Blutsonntags, der die Russische Revolution initiierte, geht es um den Kampf der Arbeiterklasse gegen die Zarenherrschaft. Das Buch, von dem Bertold Brecht eine Bühnenbearbeitung verfasste, die 1932 uraufgeführt wurde, gilt als der erste und einer der wichtigsten Romane des Sozialistischen Realismus.
Entdecken Sie den sozialistischen Klassiker der Weltliteratur neu!
Wir haben für Sie die Originaltexte an die aktuelle Rechtschreibung und heutigen Lesegewohnheiten angepasst.
nexx – WELTLITERATUR NEU INSPIRIERT
Autor*innen:
Übersetzer*innen:
Adolf Hess
Format:
E-Book
Seiten E-Book:
377
Sprache:
Deutsch
Erscheinungsdatum:
26.8.2021
Verlag E-Book:
nexx verlag
ISBN E-Book:
9783958706316