DIE EXPEDITIONEN DES MERIWETHER LEWIS UND WILLIAM CLARK- Alfred Wallon

300 Seiten
bookCoverFor

Zusammenfassung

Die Pelzhandelsgesellschaften waren die ersten, die nach Westen vordrangen, um neue Jagdgründe zu erschließen. Dabei stießen sie auf unbekannte Flüsse, Gebirgsregionen und Indianerstämme...

Am 14. Mai des Jahres 1824 startete eine Expedition, die Präsident Thomas Jefferson veranlasst hatte. Sie sollte weit über den oberen Missouri hinaus führen und neue Erkenntnisse über den amerikanischen Kontinent liefern.

Meriwether Lewis, William Clark und 45 weitere mutige Abenteurer traten die Reise ins sprichwörtliche Unbekannte an. Doch ohne Hilfe von Sacajawea, die als Dolmetscherin zwei Welten und viele Völker verband, fände diese ansonsten zum Scheitern verurteilte Expedition keine Erwähnung in den heutigen Geschichtsbüchern.

Die Lewis-&-Clark-Expedition erforschte zunächst den oberen Missouri und stieß dann weiter in Richtung Nordwesten bis zur pazifischen Küste vor. Keiner der Männer besaß genaue geografische Kenntnisse über die Beschaffenheit des Weges, der vor ihnen lag. Diese Expedition war mit ungeheuren Strapazen und Gefahren verbunden, denn die ihnen bekannte Zivilisation war unendlich weit entfernt...

Dieser Roman schildert die wichtigsten Ereignisse während dieser langen Expedition. Alfred Wallon hat sie nach historischen Zeitzeugenberichten und den Tagebüchern von Lewis & Clark geschrieben...

Autor*innen:
Format:
E-Book
Seiten E-Book:
300
Sprache:
Deutsch
Erscheinungsdatum:
17.1.2021
Verlag E-Book:
BookRix
ISBN E-Book:
9783748771807

© BookRix (E-Book)