In seinem opulenten Geschichtenmosaik erzählt Rafik Schami von einer Liebe, die nicht sein darf, von Blutrache, Stammesfehden und Familienzwist, und spannt dabei einen orientalisch-bunten Bilderbogen über ein Jahrhundert syrischer Geschichte.

"Ergreifende Liebesgeschichten wechseln sich ab mit quälenden Szenen in den Foltergefängnissen Syriens und amüsanten Anekdoten aus der Welt der orientalischen Erzählkunst." - Wir aktuell Jan. – März 2007

"Ein Meisterwerk. Ein Wunderding der Prosa, dessen Elemente gemischt sind aus Mythen und Märchen , Fabeln, Legenden und einer wunderschönen Liebesromanze." - Die Zeit

"Ein opulentes Geschichten-Mosaik über ein Jahrhundert." - Cosima Lutz, Die Welt

"Rafik Schamis Roman ist ein Fest für die Einbildungskraft, eine eher gottlose Komödie und ein großes tragisches Epos." - Ulrich Baron, Süddeut­­sche­­ Zeitun­­g

"Ergreifende Liebesgeschichten wechseln sich ab mit quälenden Szenen in den Foltergefängnissen Syriens und amüsanten Anekdoten aus der Welt der orientalischen Erzählkunst." - Wir aktuell Januar 2007

"Rafik Schamis Roman ist ein Fest für die Einbildungskraft, eine eher gottlose Komödie und ein großes tragisches Epos." - Ulrich Baron, Süddeutsche Zeitung

Mehr zeigen