Die Artus-Sage. Was geschah in Camelot?
    
Buch empfehlen    
Britannien im 5. Jahrhundert nach Christus. Machtkämpfe um den Thron erschüttern das Land. Dem unbekannten Jüngling Artus gelingt es, ein Schwert aus einem Felsblock zu ziehen, und dadurch der neue König zu werden. In die Geschichtsbücher geht König Artus ein als Gründer der sagenhaften Tafelrunde, als tapferer Kämpfer und gerechter Herrscher. Aber war er das wirklich? Artus' Halbschwester Morgaine le Fay, seine Gemahlin Ginevra, der uneheliche Sohn Mordred und der weise Merlin scheinen einen anderen Artus gekannt zu haben. Und welche Rolle spielten sie selbst in den Intrigen, den Lügen und Verbrechen, welche die Burg Camelot zu einem der geheimnisvollsten Orte Britanniens gemacht haben?
Mehr zeigen