Der Geheimagent
    
Der Geheimagent Roman von Joseph Conrad, gelesen von Sean Farrell. 1886: Im Londoner Stadtteil Soho betreibt Adolf Verloc einen kleinen, nicht allzu gut gehenden Laden, in dem er pornographische Erzeugnisse und Nippes verkauft. Er lebt mit seiner Frau Winnie und ihrem geistig behinderten Bruder Stevie in einer kleinen Wohnung hinter dem Laden. Was seine Frau nicht weiß: Er liefert Berichte über die anarchistischen Kreise, in denen er verkehrt, gegen gute Bezahlung an eine Botschaft. Zu dieser Botschaft wird er eines Tages zitiert. Der neue Sekretär Wladimir verlangt von Verloc mehr als nur Berichte, er soll einen Bombenanschlag auf das Observatorium von Greenwich ausführen. Der öffentliche Aufschrei über diesen Anschlag auf die Wissenschaft würde die lasche Haltung der britischen Polizei gegenüber den Anarchisten ändern, die auch die Sicherheit in seinem Land gefährdet. Der Anschlag misslingt, löst aber dafür eine Verkettung aus Hass und Mord aus… ”Eine spannende, ja aufregende Geschichte", befand der von ihr faszinierte Thomas Mann. Dieser Kriminalroman diente auch als Vorlage für Alfred Hitchcocks Verfilmung "Sabotage". Joseph Conrad selbst hielt dieses Werk für einen seiner besten Romane. Diese Hörbuchfassung folgt der ersten Übersetzung ins Deutsche von Ernst W. Freißler und dem darin enthaltenen Vorwort von Thomas Mann, das wir jedoch aus editorischen Erwägungen am Ende des Hörbuches als Bonustrack eingefügt haben. Die deutschsprachige Originalausgabe erschien erstmals 1926 im S. Fischer Verlag. Coverabbildung: Tini Eckardt, unter Verwendung der Stockfotovorlage-Nummer: 241065277 von Agnieszka Karpinska. Coverschrift gesetzt aus der Impact. Die Reihe words&music/audiolab verbindet ausgewählte literarische Texte aus aller Welt mit emotionaler Musik. Es entstehen vielleicht bisher ungeahnte Zugänge zum Textverständnis oder eröffnen im Zusammenspiel zwischen Inhalt, Klang und Form ganz neue Möglichkeiten des eigenen genussvollen Hörerlebens. Über den Sprecher: Sean Farrell, geb. 1987 in Berlin. Nachdem frühe musikalische Leidenschaft zu privatem Unterricht in Stimmbildung und Gesang führten, folgte später auf eine Ausbildung als Veranstaltungskaufmann ein internationales Studium in Media Conception & Production. Währenddessen und auch danach bei Film und Fernsehen tätig, zeichnete sich ein stetig zunehmender Hang zur Arbeit vor dem Mikrofon ab, angefangen im Bereich Werbung und Synchron und befeuert durch die Jahre als Musiker auf der Bühne sowie die Leidenschaft fürs gesprochene Wort. Mit "Jugend" von Joseph Conrad gab er sein Debüt als Hörbuchsprecher bei hoerbuchedition words & music, jetzt setzt er mit "Der Geheimagent" die Joseph-Conrad-Reihe fort.
Mehr zeigen