Der Dachs, der Wind und das Webermädchen
  
Buch empfehlen    
Der Dachs, der Wind und das Webermädchen Die neue Sage aus dem klassischen Japan. Gelesen von: Elisabeth Günther (die Stimme von Arwen in den Herr-der-Ringe-Filmen) und Nicolas Böll (die Stimme von Faramir in den Herr-der-Ringe-Filmen). Eine märchenhafte Sage, ein sagenhaftes Märchen. Wir kennen sie als Jito, die größte Kaiserin des antiken Japan. Die Kinder der Erde nennen sie Hiéva. Sie gebietet über die Macht des kalten Nordwindes. Ihre Geschichte ist geprägt von einer unerfüllten Liebe und dem Schicksal eines einfachen Webermädchens. Wer weiß, wie alles gekommen wäre, wenn nicht ein Feuerwerk einst den Dachs in seiner Höhle aus dem Winterschlaf gerissen hätte. Der tat sich zusammen mit dem hinterhältigen Fuchs und dem mächtigen Drachen, um die Menschen ein für alle Mal aus dem Land zu vertreiben. Doch auch ihr Schicksal soll für immer verknüpft sein mit dem Webermädchen und der mächtigsten Waffe des alten Nihon, dem schwarzen Schwert Seelentilger. Klassisch erzählte Fantasy, die jeden begeistert.
Mehr zeigen