Das Urteil (Ungekürzt)
  
Buch empfehlen    
Der junge Kaufmann Georg Bendemann sitzt über einem Brief an seinen Freund in Russland. Darin berichtet er ihm über seine Verlobung - lange hatte er diese Nachricht verschwiegen. Dann besucht er seinen alten Vater, berichtet ihm von dem Brief. Der Vater reagiert mit Vorwürfen: Georgs Verhältnis mit seiner Verlobten Frieda sei ein Verrat an dem Freund, an der toten Mutter und an ihm, dem Vater. Schließlich ”verurteilt" der Vater Georg zum Tod durch Ertrinken. Georg stürzt aus der Wohnung, läuft über die Straße auf eine Brücke und wirft sich in den Fluss.
Mehr zeigen