Das Salomospiel
  
Buch empfehlen    
Auf einem alten Bauplatz langweilt sich eine Mädchengruppe. Als die fußballbegeisterten Jungen kommen, wollen sie sie vertreiben. Die beiden Gruppen arbeiten einen Deal aus: Ein Fußballspiel soll entscheiden, wem der Platz zusteht. Als die Mädchen verlieren, beschließen sie nicht so schnell aufzugeben. Da taucht ein fremdes Mädchen auf. Marie liest und erzählt gerne Geschichten, die aus dem Alten Testament stammen. Lea, die im Moment sehr darunter leidet, dass ihre Eltern getrennt leben und keiner so recht weiß, bei wem sie in Zukunft leben soll, freundet sie sich allmählich mit Marie an. Maries Geschichten bringen sie zum Reden und Nachdenken und verleiten sie dazu, sich spielerisch mit ihren Problemen auseinander zu setzen.
Mehr zeigen