H.G. Wells, Begründer der modernen Science-Fiction-Literatur, schickt uns in "Das rote Zimmer", das von einem unheimlichen Geist bewohnt wird. Apokalyptische Zustände beschreibt "Das Haus des Wurms", dessen Kult allein durch Willenskraft den Tod über die Menschheit bringen lässt. Das "Telegramm in der Nacht" berichtet über gespenstische Vorgänge aus einer Stadt, die es gar nicht gibt. Und "Das Haus im Sturm" schließlich beherbergt ein magisches Pendel, das die restliche Lebenszeit seiner Bewohner verkündet. Meisterhafte Horrorgeschichten, intelligent, verstörend, oft makaber und überaus wirkungsvoll ...
Mehr zeigen