Ausgeblutet - Als Ärztin im Schockraum unseres maroden Gesundheitssystems (Ungekürzt)- Dr. Sâra D. Aytaç

Bewertung 4.5
5 Std. 59 Min.
bookCoverFor

Zusammenfassung

Dr. Sâra Aytaç, Oberärztin in der Unfallchirurgie, liefert einen schonungslosen Bericht aus ihrem Klinikalltag: Sie berichtet von den vergessenen Alten, deren adäquate Behandlung keinen Profit verspricht. Sie erzählt von lebensgefährlichen Kommunikationsproblemen im Schmelztiegel Krankenhaus, ebenso fatalen Personalengpässen, unqualifizierten Aushilfskräften und dem Ausverkauf des ärztlichen Ethos. Ihre schockierenden Geschichten aus Notfallaufnahme, Schockraum und OP zeigen: Wir brauchen endlich wieder ein menschliches, das heißt allein am Patientenwohl orientiertes Gesundheitssystem.
Sprecher*innen:
Format:
Hörbuch
Laufzeit Hörbuch:
5 Std. 59 Min.
Sprache:
Deutsch
Erscheinungsdatum:
25.2.2022
Verlag Hörbuch:
Lübbe Audio
ISBN Hörbuch:
9783754001905

© 2022 Lübbe Audio (Hörbuch)

Das denken andere über das Buch

Rezensionen zu Ausgeblutet - Als Ärztin im Schockraum unseres maroden Gesundheitssystems (Ungekürzt) - Hörbuch

Das, was man immer schon irgendwie wusste, aber trotzdem unbedingt mal hören sollte… Aber bitte nicht auf vollem Magen hören…

Christian

Genau so ist es!!

Lena

Interesante Fälle und berechtigte Kritik des hiesigen Systems. Leider durchaus misogyn. Patientinnen werden aufgrund ihrer Make-Up-Wahl oder verwendeten Nagellacks pauschal als minderbemittelt dargestellt. Im Kontext des saloppen Schreibstils natürlich mit Augenzwinkern zu verstehen, verstärkt diese Darstellung leider doch einen Patientinnen-gefährdenden Stereotyp vieler Mediziner*innen.

EM

👍🏽

Susanne

Traurig und wahr.

Sabine

:)

Katharina

Als Angehörige des Gesundheitssystem (allerdings auf Seiten Pflege) kann ich Gehörtes zu 100% so unterschreiben. Dieses Buch sollte jeder gehört haben, um sich ein Bild zu machen und als Außenstehender zu unterstützen. Es ist Zeit, dass sich etwas ändert.

Lena

Tolles hörbuch

Kira

fürwahr!

Tim

Die beschriebene Situation ist zurecht mit sehr derber Sprache beschrieben. Allerdings wundert es wohl niemanden, dass junge engagierte Kollegen fernbleiben wenn 1. Das Schulsystem darauf ausgelegt ist und 2. Die älteren Kollegen (wie hier im Buch beschrieben) sowieso den Nachwuchs als Stereotypen von schwachen Neureichen ansehen und diese das auch spüren lassen. Schade, dass hier mal wieder zu sehen ist ... Menschen sind irgendwann nur noch Figuren über die man lacht oder aber ein gutes Buch schreiben kann.

Anna-Lena

Top

Angela

Super

Sehr informativ und lustig geschrieben.

Rüdiger

Unglaublich aber wahr

Deckungsgleich mit meinen Erfahrungen als Angestellter im Gesundheitswesen und/oder Patient. Für fachfremde Menschen jedoch vermutlich über weite Strecken unerträglich realistisch und unverblümt dargebracht. Großes Kompliment!

Andreas

Traurig aber war! Genial geschrieben. Genial gelesen!

Julia

Klasse!

Sprache gewöhnungsbedürftig, verleitet auch mal zum schmunzeln. Brutal offen und ehrlich den Alltag in der Notaufnahme und Intensivstation dargestellt. Aus leidvoller Erfahrung mit meinem Mann, verstorben 02.2018, muss ich viele Aussagen bestätigen. Die wohl schlimmste Erfahrung war die Fixierung ans Bett. Bis zu seinem Tod hatte er eine panische Angst davor wieder fixiert zu werden

Irmgard